Familie K. – Schweiz

  • 02.11.2014

Nachdem bei unserer Tochter Spina bifida diagnostiziert wurde, klärte man uns über die Möglichkeit einer offenen-fetalchirurgischen Operation auf. Nach kurzen Voruntersuchungen im Kinderspital Zürich informierte uns Dr. Möhrlen umfassend über die Chancen und Risiken eines solchen Eingriffs.

Für uns gab es keine Alternative, als unserem Kind die bestmöglichen Chancen zu bieten und so entschieden wir uns für diesen Eingriff. Prof. Dr. Meuli und das interdisziplinäre Team, welche die Operation am ungeborenen Kind durchführten, gaben uns die Hoffnung und Zuversicht, dass am Schluss alles gut kommen wird. Während des Spitalaufenthaltes in der Frauenklinik des Zürcher Universtitätsspitals wurden wir durch das ärztliche Team von Prof. Dr. Zimmermann, Prof. Dr. Ochsenbein und Dr. Krähenmann, aber auch vom pflegerischen Team, fachlich und zwischenmenschlich sehr gut beraten und betreut. Die Geburt erfolgte per Kaiserschnitt in der 36.4 SSW absolut komplikationsfrei. Heute ist unsere Tochter fünf Monate alt. Wenn Sie uns mit ihrem strahlenden Gesicht ein Lächeln schenkt, vergessen wir all die Sorgen und Umstände, die wir während dieser Zeit gehabt haben und sind sehr stolz darauf, uns für diesen Schritt entschieden zu haben. Wir schauen sehr zuversichtlich der weiteren Zusammenarbeit mit den sehr kompetenten Fachpersonen des Kindesspitals Zürichs entgegen und möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Personen von Herzen bedanken, die bisher am Heilungsprozess unserer Tochter mitgewirkt haben.