Fruchtwasserauffüllung

Wenn Kinder kein Fruchtwasser haben, ist die Sichtbarkeit mit Ultraschall stark eingeschränkt.
Fruchtwasser stellt sich im Ultraschall schwarz dar. Das im Bild dargestellte Kind hat um den ganzen Körper herum keine schwarzen Flächen mehr. Es liegt deshalb wie «vakuumverpackt» in der Fruchthöhle. In solchen Fällen kann durch eine dünne Nadel die Fruchthöhle mit Ersatzfruchtwasser aufgefüllt werden. Besteht der Verdacht auf ein Leck der Fruchtblase als Ursache für das fehlende Wasser, wird zusätzlich ein blauer Farbstoff appliziert, der im Falle eines Blasensprunges in der Scheide nachgewiesen werden kann.

Partner

Spezifisch ausgebildetes und erfahrenes interdisziplinäres Team .